Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Blockland Garten Tipps Tips Landfrauenküche Rezeptebuch Limettencreme Räucherfischsalat Rehrücken Himbeersuppe Käsekuchen Meine Links Chatroom 

Himbeersuppe

Heiße Himbeersuppe mit Eischneenockerlnhimbeersuppe (für 4-6 Personen):•300 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren•1/8 l trockener Rotwein•3 EL Honig•1 EL Pistazienkerne [mehr]•4 Eiweiß•1 Prise Salz•1 unbehandelte Zitrone Himbeeren vorsichtig waschen, gut abtropfen lassen und verlesen. Alternativ: Tiefgefrorene Beeren antauen lassen. Die Früchte mit dem Rotwein bei schwacher Hitze fünf Minuten offen köcheln lassen, dann durch ein Sieb streichen.Die Himbeersoße mit einem Esslöffel Honig süßen und in eine flache Auflaufform gießen, die so groß sein muss, dass alle Nockerl nebeneinander darin Platz finden. Den Backofen oder den Heißluftherd auf 220 Grad vorheizen. Pistazien fein hacken. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Dann den restlichen Honig unter ständigem Weiterschlagen langsam einfließen lassen. Zitronenschale und Pistazien untermischen. Mit einem in kaltes Wasser getauchten Esslöffel Nockerln vom Eischnee abstechen und nebeneinander in die Himbeersoße setzen.Das Himbeersüppchen auf der oberen Schiene des Ofens acht bis 20 Minuten überbacken, bis die Nockerln goldgelb sind.Das Dessert sofort servieren.Koch/Köchin: Verena Schwarzhanszurück Drucken